close button

Radsensor

Ihr Produkt – unsere Fertigungslösung


Fertigungsanlage für Radsensoren

Zu unserem Portfolio gehören vollautomatische Fertigungslinien für Core Sensoren, welche die Ausgangslage für verschiedene Typen von Raddrehzahlsensoren bilden.

Dabei werden zweiadrige Kabel von einer Rolle zugeführt, auf Länge zugeschnitten, beidseitig abgemantelt und parallel „on the fly“ mit einer Laserbeschriftung versehen.

Im Anschluss werden die beiden auf einem Rundtisch abisoliert und ausgerichtet. Über einen zweiten Rundtisch wird das Sensor-Element zugeführt, per Laser beidseitig „aktiviert“ und dem ersten Rundtisch zur Verfügung gestellt. Dort erfolgt dann die Vereinigung von Kabel und Sensor-Element durch einen Spleiß-Prozess.

Die vorbereiteten Kabel werden zu jeweils zu acht gesammelt und zur Vollendung einer Spritzgussmaschine zugeführt. Zuletzt erfolgt das Bündeln der fertigen Core Sensoren zur manuellen Entnahme und Verpackung.

Aufgrund ihrer Taktzeit von 4,5 Sekunden bilden diese Maschinen technologisch besonders anspruchsvolle Fertigungslösungen auf vergleichsweise engem Raum.

Die hergestellten Produkte sind die Grundlage einer vielfältigen Weiterverarbeitung.

 

Die Fertigungslösung ist jeweils passgenau an die Anforderungen des Kunden zugeschnitten (Standort, Stückzahl, Skalierung, Fläche, Automation, …).

Eine solche Anlage hat eine Gesamtlänge von ca. 7 x 13 m.

Prozesse
Aumann Plus-Icon
  • Bauteilhandling
  • Bauteilzuführung
  • optische Prüfprozesse
  • Systemintegration
  • Traceability
  • Markieren
  • Steuerungskonzepte nach Kundenwunsch
  • Laseraktivierung
  • Spleißen
  • Spritzguss

Wie können wir Ihnen weiterhelfen?

Andreas Dominko

Aumann Limbach-Oberfrohna GmbH